Tap MS Research

Das Ziel der Forschung
Es gibt Hinweise darauf, dass die Verwendung von Arzneimitteln zur Behandlung von Multipler Sklerose (MS) durch die Angst vor Arnzneimittelnebenwirkungen und/oder einen Mangel an Überzeugungnen zu ihrem Nutzen verzögert oder beeinträchtigt werden kann. Gleichzeitig wird relativ wenig darüber veröffentlicht, wie solche Probleme und die Prioritäten, die Menschen mit MS für zukünftige Behandlunsverbesserungen haben, am besten angesprochen werden können.

Die Forschung, die wir für die Universität Bournemouth in Großbritannien durchführen, ist einzigartig, weil wir erkunden, was Patienten am meisten an ihrer Behandlung schätzen und was ihre wichtigsten Erwartungen an ihre Behandlung sind. Die Umfrage, die wir durchführen werden, gibt Einblicke in die Verhaltensentscheidungen, die Patienten daran hindern ihre Medikamente zu nehmen. Die F. Hoffmann-La Roche AG (Roche) haben diese Forschung finanziert, aber sie sind nicht an der Konzeption, Durchführung, Analyse oder Interpretation der Studie beteiligt.

Die Umfrage ist nun abgeschlossen und die Antworten werden analysiert. Die Ergebnisse der Studie werden auf dieser Seite in Kürze geteilt werden. Spoonful of Sugar möchte sich bei jedem bedanken, der an dieser Umfrage teilgenommen hat; die hohe Anzahl an Antworten erlaubt uns, aussagekräftige Einblicke in die Prioritäten von Leuten mit MS zu erhalten – sowohl für das Jetzt als auch in der Zukunft.