Hintergrund
Professor Rob Horne gründete Spoonful of Sugar im Jahr 2011, um die laufenden Erkenntnisse aus einem 20-jährigen weltweiten Forschungsprogramm in praktische Programme umzusetzen, die Patienten, Fachleuten des Gesundheitswesens und Zahlern helfen das Beste aus Arzneimitteln und anderen Gesundheitstechnologien herauszuholen.

 

Umsetzung von Spitzenforschung in praktische Lösungen, die Ergebnisse verbessern. Die Forschung von Professor Horne und seinen Kollegen hat das Verhalten in Verbindung mit Arzneimitteln in der Theorie und in der Praxis vorangetrieben. Ausgehend von dieser Forschung haben wir einzigartige Methoden entwickelt, die wir in maßgeschneiderten Programmen anwenden, die auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind.

 

Unsere Programme ändern das Verhalten, weil sie auf einem tiefen Verständnis der Gründe für einen suboptimalen Medikamenteneinsatz beruhen und ergründen in welcher Weise dieses Verhalten geändert werden kann um eine Verbesserung der Ergebnisse für Patienten und das Gesundheitssystem zu erzielen.

 

 

Drei Grundsätze
Unsere Arbeit ist von drei ineinandergreifenden Grundsätzen geprägt:

 

how-we-work-1Nachgewiesen
Professor Horne und sein Team sind unmittelbar an allen SoS-Programmen beteiligt, um sicherzustellen, dass die aktuellsten Ansichten und Erkenntnisse weiterhin den Kern unserer Arbeit bilden. SoS setzt diese Erkenntnisse in Programme um, die die Wirtschaft und Wissenschaft nahtlos zusammenbringen um damit sicherzustellen, dass wir den optimalen Einsatz von Arzneimitteln und medizinischen Innovation zum Wohle der Einzelperson und der Gesellschaft ermöglichen.

 

how-we-work-2Gemeinsam erstellt
Unsere Programme sind keine wissenschaftliche Konzepte, die in Isolation entwickelt werden. Wir arbeiten zusammen mit Patienten, ihren Vertretungsgruppen und Betreuungspersonen, sowie dem sie unterstützenden, medizinischen Fachpersonal. Dies verleiht unserer Arbeit Vertrauenswürdigkeit, Authentizität und Autorität.

 

 

 

how-we-work-3Individuell
Unsere Programme sind auf die Bedürfnisse unserer Kunden und deren Interessengruppen maßgeschneidert. Wenn es um Verhaltensänderung im Bezug auf Arzneimittel geht, gibt es definitiv keine Einheitslösungen. Wir beginnen mit dem Verständnis der Interaktion der Einzelperson mit der Behandlung und den komplexen psychologischen und verhaltensbezogenen Faktoren, die beeinflussen, ob und wie Patienten ein Arzneimittel anwenden. Danach individualisieren wir die Unterstützung. So können wir Wahrnehmungen und praktische Aspekte bestmöglich addressieren, welche die Motivation von Patienten und ihre Fähigkeit, den besten Nutzen aus ihrer Behandlung zu ziehen, beeinflussen.

 

technology-platform